Die Vereinsgeschichte

1993 beschloss ein Freundeskreis den Mainzer Rosenmontagszug nicht nur „Schnude-dunkend“ sondern auch in bunten Clowns-Kostümen sehen zu wollen. Nachdem die Kostüme fertig waren, waren die Freunde sich einig: nur zum „am Rand stehen“ waren die Kostüme viel zu schade! Schnell wurde ein fahrbares Bett gebaut und das Motto gefunden:

„Net nur wenn Mensche lache, ist die Hautfarb´ Nebensache.“

Dann konnten wir uns dem Rosenmontagszug 1993 mit der Zugnummer 54 als Clownstruppe mit bunten Gesichter anschließen. Von da an war der Freundeskreis jedes Jahr dabei, stellte seine Teilnahme unter ein Motto mit einem entsprechenden Spruch und mit selbstgenähten Kostümen. Auch ein schöner Wagen gehörte zu der Gruppe. Am 11.04.1996 haben 12 dieser Freunde sich zusammengesetzt und den Verein gegründet. Am 21.09.1996 wurde die Satzung bei der ersten Mitgliederversammlung beschlossen und beim Amtsgericht eingereicht. 1997 ging der neue Verein Freunde und Förderer des Mainzer Rosenmontagszuges Schnudedunker e. V. bereits mit 46 Erwachsenen und 17 Kindern als "neuer Stern am Fastnachtshimmel" beim Rosenmontagszug mit.

Mittlerweile hat der Verein rd. 122 aktive Mitglieder.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer