1 2 3 4

Schnudedunker Mitgliederversammlung, 10.11.2017, 19:33 Uhr

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017,
am Freitag, den 10. November 2017 ab 19.33 Uhr
in der Gaststätte ,,Zur Kegelbahn", Ringstraße 87, 55129 Mainz-Hechtsheim

Tagesordnungspunkte:
TOP 1 Begrüßung und Feststellen der Beschlussfähigkeit
TOP 2 Genehmigung des letzten Protokolls
TOP 3 Bericht der Vorsitzenden
TOP 4 Bericht des Kassenwarts
TOP 5 Bericht der Kassenprüfer
TOP 6 Entlastung des Vorstandes
TOP 7 Wahl des Wahlvorstandes und der Wahlhelfer
TOP 8 Wahl des neuen Vorstandes
TOP 9 Motto und Kostüme 2018

Nachruf

Am 23. Juni 2017 ist unser liebes Mitglied Pia Horvath im Alter von 59 Jahren verstorben.
Sie war seit 2010 Mitglied und hat uns mit ihrer ruhigen und humorvollen Art erfreut.
Ihr plötzlicher Tod macht uns sehr traurig. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie und allen Angehörigen.

Liebe Pia, wir danken Dir für Alles,
Du wirst für immer in Erinnerung bleiben.
Mit dem Tod verlieren wir Vieles –
aber nicht die mit Dir verbrachte Zeit.

In stiller Trauer
Deine Schnudedunker

Preis der Schnudedunker über 111 € für die erfolgreiche Teilnahme am 60. Jugendmaskenzug geht an die Kita St. Johannes Evangelist

Preisverleihung

Der Mainzer Jugendmaskenzug ist der größte Umzug von jungen Narren in Europa. Die Straßenfastnacht ist der Urquell des Narrenfestes in Mainz, da ist auch der Jugendmaskenzug ein Ereignis, das man erleben muss. Seit den fünfziger Jahren nehmen Kinder und Jugendliche aus Mainzer Kindergärten, Schulen und Jugendorganisationen teil.

Schnudedunker Rosenmontagszug, 27.02.2017, 11:11

Zugbeginn 11:11 Uhr
Unsere Wagennummer ist 10
Wir treffen uns um 10:00 Uhr in der Boppstraße in der Nähe der Haltestelle Lessingstr.,
zum gemeinsamen Rosenmontags-Frühstück mit Weck, Worst und Wein.
Nach dem Umzug treffen wir uns im Restaurant Santiago in der Kötherhofstr. 3 in gemütlicher Runde
bei frischer kubanischer Küche, gepaart mit kubanischem Flair und toller Fastnachtsmusik Olé, Olé, Fiesta!

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer